Grünkohl – Die Oldenburger Palme

Grünkohl - Die Oldenburger Palme - Oldenburg isst...

Das Gericht der Oldenbürgerinnen und Oldenbürger

Grünkohl – Die Oldenburger Palme

hat eine lange Geschichte, diese wurde bis in die Gegenwart stets weitergeschrieben. Jedes Jahr im Oktober wird die Grünkohlzeit in Oldenburg ausgerufen, die Zeit für feine Grünkohl-Rezepte und reichhaltige Kohlfahrten auf denen, die Oldenburger Palme ausgiebig verzehrt wird.

Das Herzogtum löste dänische Herrschaft ab

Oldenburg ist... PFL

Nach der dänischen Verwaltung, folgte das Herzogtum

Im Jahre 1773 wurde Oldenburg Herzogtum und ging an das Herrschaftshaus Holstein-Gottorp, die Dänen zogen sich zurück und eine neue Zeit brach für Oldenburg an. Friedrich August wurde 1774/1777 in den Herzogsstand erhoben. Am 23. August 1773 gelangt die Grafschaft Oldenburg gemeinsam mit der Grafschaft Delmenhorst an das Oberhaupt des Hauses Schleswig-Holstein-Gottorf, dies war möglich, da die Herrscherhäuser Deutschlands, Dänemarks und Russlands miteinander verwandt waren und die Zugehörigkeit wie ein Spielball hin und her manövriert wurde, bis zum gesagten Zeitpunkt an dem der spätere Zar Paul I. das Ruder für Oldenburg übernahm.

Oldenburg unter dänischer Flagge

Oldenburg ist Schloss

Nach dem Ableben von Graf Anton Günther folgten die Dänen

Oldenburg unter dänischer Flagge, administrativ wurde ab 1667 das Territorium Oldenburg durch die Deutsche Kanzlei, die Tyske Kancelli in Kopenhagen gelenkt. Die Kanzlei war in der Zeit vom 17. bis zum 19. Jahrhundert für die Herzogtümer Schleswig und Holstein zuständige Verwaltungsbehörde des Königreichs Dänemark mit Sitz in Kopenhagen. Wir erinnern uns, Graf Christian von Oldenburg wurde im Jahr 1448 König von Dänemark und übernahm 1460 die Herzogschaft von Schleswig und die Grafschaft von Holstein.

Oldenburger Geschichte Teil 2

Oldenburg ist... Geschichte

Ein Krieg und der Neutral-Politiker Graf Anton Günther

 

Wie der Landesfürst seine Untertanen vor dem dreißigjährigen Krieg bewahrte.

Die Regierungszeit von Graf Anton Günther begann 1603, sein Vater verstarb in diesem Jahr und er musste im Alter von 20 Lenzen das Amt der Regierung antreten, sicherlich keine einfach Aufgabe, wenn man heutige Lebensläufe als Vergleich herbei nimmt. Gewiss setzte er die angefangenen Ziele seines Vaters fort und erließ den Deichbau am Jadebusen und die Erlangung des Weserzolls, was wirtschaftlich gesehen, kluge Handlungen darstellte.

Mit dem Motorrad durch Neuseeland

Mit dem Motorrad durch Neuseeland

Mit dem Motorrad durch Neuseeland – Drei Oldenburger erfüllen sich einen Herzenwunsch

Neuseeland das Land der Maori unbekanntes Territorium und von Mario, Carsten und Sascha noch nicht bereiste Landschaft. Ein Wunsch, eher ein fernes Ziel, welches über 1 Jahr nach einer einfach ausgesprochenen Bieridee zur Umsetzung gelangte – Mit dem Motorrad durch Neuseeland.